Dance!

Ein Schritt, noch einer und wir stehen auf der Bühne. Sie schauen zu uns hoch, skeptisch? Beissen in Bratwürste, schauen herum und dann wieder auf uns. Wir bewegen uns frei, tanzen barfuss zur schnellen Musik – diesmal ohne Aufwärmen, ohne Meditation vorher, ohne langsames Ankommen. Ins kalte Wasser, auf die Bühne, ganz nach vorn, ohne Fahrplan.

Ein roter Luftballon steigt in den Himmel auf; ein paar Kinder trauen sich hoch zu uns – wie gern sie tanzen! Wie gern sie sich frei bewegen, hüpfen – wie wenig sie nachdenken! Wir kreisen um sie herum, lachen einander an.

Wir tanzen – für uns, aus Freude, weil wir es können, weil wir es lieben.

Vier, fünf, sechs Lieder lang feiern wir unser Exoten-Sein, manchmal tapfer, wenn der Blick zufällig auf die stehende Menge fällt, dann wieder mit neuem Schwung, wenn da ein zustimmendes Lächeln ist, ein Kopfnicken und vielleicht ein Fusswippen. Und da – ein spontaner Tänzer! Und dort die junge Frau, die versunken lächelnd hin und her wiegt…

Wenn nur ein einziger Mensch irgendwo innen berührt wurde…seine Sehnsucht gespürt hat – die Sehnsucht, sich frei zu bewegen, einander zu begegnen im Tanz und nun weiss, dass das möglich und greifbar nah ist: Fantastisch. Nur Mut!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s